| English

G E O 4

Nocken und Kurvenscheiben

(C) Copyright 1999-2017 by HEXAGON Software, Berlin, Kirchheim, Neidlingen


GEO4 berechnet Wegdiagramm, Geschwindigkeit und Beschleunigung von Nocken und Kurvenscheiben. Die Kurvenform kann als DXF-Datei eingelesen werden, oder durch mathematischen Formeln definiert werden. Alternativ kann man auch die Koordinaten eingeben. Sonderformen Ellipse, Sinus, Sinus-Linear werden vom Programm generiert.


Ausgabe
Beim Standardausdruck werden alle Eingabe- und Ergebniswerte auf dem Bildschirm angezeigt oder ausgedruckt. Export als HTML-Dokument oder Excel-Textdatei ist möglich.

Diagramme
Der Weg des Stößels in Abhängigkeit vom Nockenwinkel, sowie der Verlauf von Geschwindigkeit und Beschleunigung über eine Umdrehung werden als Diagramm angezeigt.


Animation

Die Bewegung von Kurvenscheibe und Stößel kann man am Bildschirm als Simulation ablaufen lassen.

Grafikausgabe
Die eingegebene Kontur kann zusammen mit den Koordinatenachsen graphisch am Bildschirm dargestellt werden, beim Ausdruck auf einem Normblatt kommt die Tabelle mit den wichtigsten Ergebnisdaten hinzu. Die Zeichnungen können auf jedem Windows-Drucker ausgegeben werden.

CAD-Schnittstelle
Nockenkurve, Zeichnungen, Diagramme und Tabellen können als DXF- oder IGES-Datei exportiert werden, dies ermöglicht die Übernahme in CAD-Systeme und Textverarbeitungsprogramme. Layers, Farben und Textstil sind konfigurierbar.


DXF-Import
Umgekehrt muß die Kontur nicht unbedingt innerhalb von GEO4 eingegeben werden, sondern kann auch als DXF-Datei eingelesen werden. Voraussetzung dabei ist, daß die Kontur als Polylinie (POLYLINE Command) gezeichnet wurde.

Koordinatentransformation
Die eingegebene oder eingelesene Geometrie kann beliebig vergrößert und verkleinert, gedreht, verschoben und gespiegelt werden.

Formelparser


Aus bis zu 10 mathematischen Formeln kann man den Wälzradius der Kurvenscheibe als Funktion vom Drehwinkel definieren. Dabei können die Funktionen "+ - * / SIN COS ARCTAN LN LOG EXP FAK SQR SQRT PI E X" verwendet werden. Für jede Formel wird ein Geltungsberiche definiert, z.B. f(x)=100 von phi=0° bis phi=60°, f(x)=100+X von phi=60° bis phi=180°, usw.



Standardnocken
Für die Kurvenformen Ellipse, Sinus, Sinus-Linear, Polygon, Exzenter und Nockenkurve können die Parameter direkt eingegeben werden, GEO4 generiert daraus die Nockengeometrie.

Alternativ berechnet GEO4 aus bis zu 50 Polarkoordinaten die Polynomfunktion, oder interpoliert Zwischenwerte für bis zu 1000 Polarkoordinaten.


Tabellenzeichnung (Normblatt)
Die Geometrie der Kurvenscheibe ist im Koordinatensystem eingezeichnet. Darunter ist eine Tabelle mit den Rechenergebnissen abgebildet. Zeichnungsinfo und Änderungen kann man im Programm eingeben, diese werden in Zeichnungskopf und Änderungsindex mit ausgedruckt.



STL Schnittstelle
Von dem berechneten Nockenprofil generiert GEO4 eine STL-Datei, so können Sie Nocken oder Kurvenscheibe auf einem 3D Drucker direkt herstellen.

Hilfesystem
Zu allen Eingaben kann man sich ein Hilfefenster anzeigen lassen, zusätzlich gibt es Hilfebilder für die verwendeten Bezeichnungen und Berechnungsformeln. Bei Überschreitung von Grenzwerten zeigt GEO4 Warnungen und Fehler an. Für jede Fehlermeldung kann man sich eine genauere Beschreibung und Abhilfemöglichkeiten anzeigen lassen.

Systemvoraussetzungen
GEO4 gibt es als 32-bit und 64-bit Anwendung für Windows 7, Windows 8, Windows 10.

Lieferumfang GEO4 Programm, Beispieldateien, Hilfebilder und Hilfetext, Benutzerhandbuch, Lizenzvertrag für zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht. Gewährleistung
HEXAGON übernimmt eine Gewährleistung von 24 Monaten dafür, daß die Software die genannten Funktionen erfüllt.

Info- und Updateservice
HEXAGON-Software wird laufend aktualisiert und verbessert, über Updates und Neuerscheinungen werden Kunden regelmäßig informiert.


GEO4 für Windows (626 kB)

Demoversion der GEO4-Software zur Berechnung von Nocken und Kurvenscheiben


Preisliste | Bestellung | E-Mail | Zurück