Deutsch English

Infobrief Nr. 70 - Novemver/Dezember 2001

Copyright by HEXAGON Software 2001

von Fritz Ruoss


FED5 3D-Zeichnung

Eine 3-dimensionale Zeichnung der berechneten Kegelfeder kann man mit FED5 als DXF- oder IGES-Datei generieren (zur Übernahme in CAD als 3D-Zeichnung), oder am Bildschirm perspektivisch darstellen.


FED1+ Eingabe De oder Di oder Dm

In Online-Eingabe oder Quick-Eingabe kann man wahlweise Außen-, Innen- oder mittleren Windungsdurchmesser eingeben. Der gewählte Durchmesser ist gleichzeitig der Wert mit Toleranzangabe.


FED7 - Fertigungszeichnung

Ähnlich wie bei den anderen Federprogrammen gibt es nun auch bei FED7 eine Fertigungszeichnung mit den für die Federherstellung relevanten Daten. Eine variable Druckfeder aus maximal 10 Windungsabschnitten wird in einer Tabelle mit Teil-Windungszahl, Abschnittslänge, Draht- und Windungsdurchmesser in einer Tabelle dargestellt.


SR1 Tabellenwerte aus VDI 2230-2001

Folgende Tabellendaten aus der neuen VDI 2230 wurden in den SR1-Datenbanken ergänzt:

Schraubenwerkstoffe (mat_bolt.dbf, mat_b_re.dbf, mat_b_e.dbf): 1.551, 1.7218, 1.7709, 1.4301 neu. Geringfügige Änderungen bei 1.7709 und 1.4980.

Werkstoff Klemmstücke und Mutter (pressung.dbf): Werkstoffe aus Tabelle A9 aufgenommen

Haftreibungszahl Trennfuge (mue_tr.dbf): Tabelle A6 aufgenommen

Kopf- und Gewindereibung (mue_gtol.dbf, mue_ktol.dbf): Reibungszahlklassen A,B,C,D,E aufgenommen.


SR1 Hohlschrauben

Bei der Berechnung von FMzul, MA und Sigma redB bei Hohlschrauben wird die Bohrung berücksichtigt. Bei exzentrischer Last wird Sigma Sab bei Berechnung von Sigma redB und der Sicherheit berücksichtigt.


SR1 Einschraubtiefe

Zusätzlich zu der Einschraubtiefe nach Dose wird die Einschraubtiefe nach VDI2230-2001 berechnet.


SR1 - Sicherheitsfaktoren

Aus VDI 2230 (2001) wurden die Kurzzeichen der Sicherheitsfaktor übernommen.

"Sicherheit gegen Überdehnen" entfällt, da identisch mit dem Faktor SF aus VDI 2230 (2001) für ktau=0.


SR1 - Schwingbeanspruchung

Für die Berechnung der Dauerfestigkeit wird der min-Wert Fau der Axialkraft berücksichtigt. Bei exzentrischer Beanspruchung wird die Unterspannung Sigma Sabu berechnet und mit ausgegeben.


ZARXE - Normal Pitch

Alternativ zum Normalmodul kann man "Normal Pitch" eingeben im ZARXE-Programm zur Berechnung der Profilverschiebung aus Prüfmaßen.


Datenbanken Übernahme von Änderungen mit OK

Beim Schließen eines Datenbankfensters mit "OK" werden die Änderungen übernommen. Bisher war dies nur der Fall, wenn zuvor der Häkchen-Knopf gedrückt worden war.


Hilfebilder Abfrage vor Löschen

Vor dem Löschen eines Hilfebildes aus der DBH-Liste muß dies bestätigt werden (soll zufälliges Löschen verhindern).


Printout-Datenbank vom Arbeitsverzeichnis

Bei Netzwerkversionen kann man für Datenbanken ein geschütztes Verzeichnis konfigurieren, auf das die Anwender keine Schreib- und Änderungsrechte haben. Bisher gab es in diesem Fall auch keine Möglichkeit, die Datenbank mit Druckereinstellungen zu ändern. In den neuen Versionen prüft das Programm zuerst, ob es im Arbeitsverzeichnis eine printout.dbf Datei gibt. Falls vorhanden, kann diese verwendet und von jedem Anwender individuell verändert werden.


Preisliste | Bestellung | Update-Bestellung | E-Mail | Homepage