Deutsch English

Infobrief Nr. 55 - Mai/Juni 1999

Copyright by HEXAGON Software 1999


ZM1-Software zur Berechnung von Kettengetrieben

 

Die neue ZM1-Software berechnet Abmessungen und Festigkeit von Kettengetrieben nach Niemann/Winter und nach DIN 8187/88. Rollenketten können aus einer mitgelieferten Datenbank gewählt werden.

 

Auslegung: In der Auslegung durchsucht ZM1 die Datenbank anhand von Übersetzungsverhältnis, Leistung, und Antriebsdrehzahl nach einer geeigneten Kette, und schlägt diese zur Übernahme vor. Aus dem ungefähren Achsabstand ermittelt ZM1 die nächste geradzahlige Gliederzahl der Kette, und berechnet die genauen Abmessungen.

Nachrechnung: In der Nachrechnung wird die gewünschte Kette aus der Datenbank gewählt. Aus den Zähnezahlen von Ritzel und Kettenrad sowie dem ungefähren Achsabstand berechnet ZM1 dann die Abmessungen von Kette und Kettenrädern.

 

Festigkeitsberechnung: ZM1 berechnet die statische und dynamische Bruchsicherheit sowie die Sicherheit gegen zulässige Flächenpressung. Die Richtwerte der Gelenkflächenpressung für Rollenketten nach DIN 8187/88 werden von ZM1 ermittelt. Aus der Gelenkflächenpressung wird die Lebensdauer Lv der Kette berechnet (nach Niemann).

Wirkungsgrad: Aus Gelenkreibungskoeffizient und Geometriedaten werden Verlustleistung und Wirkungsgrad berechnet.

Schmierung: Aus dem Diagramm zur Auswahl der Schmierungsart (nach Niemann) ermittelt ZM1 die empfohlene Schmierungsart. Der Betriebspunkt des berechneten Getriebes wird im Diagramm eingezeichnet.

Zeichnungen: Zeichnungen von Ritzel und Kettenrad können Sie am Bildschirm anzeigen und ausdrucken, oder maßstäblich über DXF- bzw. IGES-Schnittstelle in CAD übernehmen.

Fertigungszeichnung: ZM1 generiert eine komplette Fertigungszeichnung von Ritzel und Kettenrad, mit Zeichnung und Tabelle zum Kettenrad, Zeichnungskopf mit Eintrag der Änderungsindizes aus dem Programm.


GEO2

GEO2 ist eine neue Software zur Berechnung von Massenträgheitsmoment, Volumen und Masse beliebiger rotationssymmetrischer Querschnitte.

Die Querschnittskoordinaten können eingegeben oder als Polyline aus einer DXF-Datei übernommen werden.

 


ZAR1+ Englische Einheiten

Unter "Bearbeiten-Abmessungen-Standard" kann man jetzt anstelle des Normalmoduls auch "normal diametral pitch Pn" eingeben, ZAR1 rechnet dann um in den Normalmodul.

Pn = 1/mn*25.4

 

Außerdem kann der Ergebnisausdruck alternativ in englischen Einheiten ausgedruckt werden (Datei-Einstellungen-Ausdruck).

 

Im Ausdruck werden dann folgende Einheiten umgerechnet:

mm->inch

N->lbf

N/mm->lbf/in

C->F

 


ZAR1+ Rauhtiefe

Bei Bearbeitung mit Protuberanzwerkzeugen mit anschließendem Schleifen der Flanken ist für die Berechnung der Grübchensicherheit die Rauhtiefe der geschliffenen Flanke ausschlaggebend (Faktor ZR). Bei der Berechnung der Sicherheit gegen Zahnfußdauerbruch ist dagegen mit der Rauhtiefe der gefrästen Fläche in der Zahnfußausrundung zu rechnen (Faktor YRrelt). In der neuen Version von ZAR1+ können Sie für Rz Flanke und Rz Fuß unterschiedliche Werte eingeben.


ZAR1+ Doppelschräg- und Pfeilverzahnung

Für doppelschrägverzahnte Zahnräder wird für die Zahnbreite b die Gesamtbreite der tragenden Verzahnung eingegeben. Die Sprungüberdeckung epsilon beta wurde bisher mit der Gesamtbreite b berechnet. Dies wurde geändert, bei Doppelschräg- und Pfeilverzahnung wird nun mit der Zahnbreite b/2 gerechnet. Für den Hinweis danke ich Herrn van Vliet, Tech.Adviesbureau in Schoonhoven/Niederlande.


ZAR1+ Leichte Grübchenbildung

Aus der Tabelle zur Ermittlung des Lebensdauerfaktors ZNT in DIN 3990 gibt es für vergütete und einsatzgehärtete Stähle eine 2. Kurve mit der Bezeichnung "gewisse Grübchenbildung zulässig". Bei einer Grübchensicherheit SH<1 berechnet ZAR1+ in der neuesten Version daraus die "Zeit bis zu erheblicher Grübchenbildung", die bisher berechnete Zeitdauer heißt dann "Zeit bis leichte Grübchenbildung".


 

FED2 - Federzeichnung

Unter "CAD-Feder" können die Ösen jetzt wahlweise in Vorder- oder Seitenansicht dargestellt werden (bisher war eine Seite in Vorderansicht, die andere in Seitenansicht angezeigt worden).


 

WST1 - Vergleichstabelle

In die Werkstoffdatenbank WST1 wurden die Bezeichnungen nach EN-Norm, sowie Vergleichswerkstoffe nach NBN (Belgien), AFNOR (Frankreich), B.S. (Großbritannien), UNI (Italien), JIS (Japan), SS (Schweden), GOST (Russland), UNE (Spanien) und AISI/SAE/ASTM (U.S.A.) mit aufgenommen. Die Datenbank kann nun alternativ auch nach internationalen Bezeichnungen durchsucht werden.


 

Zeichnungsname 2-zeilig

 

Im Zeichnungskopf der Fertigungszeichnung kann im Feld "Zeichnungsname" eine 2.Zeile mit ausgegeben werden. Der zweite Zeichnungsname ist maximal 30 Zeichen lang.

Für die Zeichnungsnummer wurde die maximale Anzahl der Zeichen auf 18 erhöht, der Haupt-Zeichnungsname kann bis zu 25 Zeichen lang sein. Die Änderung wurde in allen Programmen übernommen. Für den Verbesserungsvorschlag danke ich Herrn Stöbener von KKK, Frankenthal.


 

Datenbankfenster vergrößern

Beim Ziehen des Datenbankfensters oder Länge und Breite werden die Datenbankfelder mitgezogen, bei hochauflösenden Monitoren werden dadurch mehr Spalten und Zeilen angezeigt.


Preisliste | Bestellung | E-Mail | Homepage