| Englisch | Francais |

F E D 5

Software zur Berechnung von Kegelstumpffedern

(C) Copyright 1993-2017 by HEXAGON Software, Berlin, Kirchheim, Neidlingen


Die FED5-Software berechnet konische Druckfedern mit rundem Drahtquerschnitt (Kegelstumpffedern). Kennlinien und Federzeichnungen können graphisch dargestellt oder über DXF-File in CAD und DTP übernommen werden.

Vorauslegung

Durch Eingabe von Federkräften, Hub und Federlänge L2, oberem und unterem Windungsdurchmesser und Drahtdurchmesser ist eine Federauslegung möglich, wenn der Arbeitshub im linearen Bereich der Federkennlinie liegt. Der Anteil des linearen Bereichs der Federkennlinie kann durch unterschiedliche Steigung (Po/Pu) verändert werden.

Auslegung

Wenn die Federkraft F1 im linearen Teil und F2 im progressiven Teil der Federkennlinie liegt, kann man die Abmessungen der Kegelstumpffeder berechnen aus Federkräften und Federwegen F1, F2, s1, s2, Blockkraft Fc, Drahtdurchmesser d und kleinstem Windungsdurchmesser Dmo.

Berechnung

Aus Drahtdurchmesser, den Windungsdurchmessern, Federlänge und Windungszahl berechnet FED5 alle benötigten Federkräfte, Federwege, Federrate, Federarbeit, Spannung, Drahtlänge, Gewicht.

Werkstoffdatenbank

Die Kennwerte der wichtigsten Federwerkstoffe (Zugfestigkeit, zul. Schubspannung, Schubmodul, E-Modul, Dichte) holt FED5 aus der integrierten Datenbank, dadurch sparen Sie das Nachschlagen in Tabellen und Ablesen von Kennlinien.

Toleranzen

Ebenfalls von FED5 berechnet werden die Toleranzen für den Drahtdurchmesser d nach EN 10218 und DIN 2077, sowie für Dm, L0, F1, F2, nach EN 15800 und DIN 2096.

Federzeichnung

Schnittzeichnungen der Kegelfeder in beliebiger Einbaulänge können graphisch dargestellt und über DXF- oder IGES-File in CAD übernommen werden. Die Mittellinie kann als 3D-Zeichnung generiert werden.

Diagramme

Mit FED5 kann man den Verlauf von Federkennlinie, Federrate, Federarbeit am Bildschirm darstellen. Jede Bildschirmgrafik kann über Windows-Drucker auf Papier bringen, oder über DXF-und IGES-Schnittstelle in CAD übernehmen.

Federkennlinie

Die Kennlinie (Kraft-Weg-Diagramm) einer Kegelfeder wird progressiv, wenn sich die größeren Windungen anzulegen beginnen.

Federrate

Die Federrate ist bis zu der Stellung konstant, wo sich die größeren Windungen anzulegen beginnen. Von da an wird die Feder immer härter.

Federarbeit

Die Federarbeit ergibt sich als das Integral oder die Fläche unter der Federkennlinie.

Spannungsverlauf

Die Schubspannung ist u.a. vom Windungsdurchmesser abhängig und wird deshalb mit zunehmendem Windungsdurchmesser größer, bis sich die Windungen anlegen. Den Spannungsverlauf kann man mit FED5 graphisch darstellen.

Goodman-Diagramm

Bei dynamisch beanspruchten Federn erkennt man sofort, ob die zulässige Hubspannung eingehalten wurde. Eingezeichnet werden die Kurven für Dauerfestigkeit (>10 Mio.) und für 1 Mio.Lastspiele.

Eigenfrequenz

Mit dem Anlegen von Windungen ändert sich die Eigenfrequenz der Feder. FED5 zeichnet ein Diagramm der Eigenfrequenz über dem Federweg.

Relaxation

FED5 berechnet die Ermüdung der Feder in Abhängigkeit von Werkstoff, Last, Temperatur und Zeit.

Fertigungszeichnung

Aus den berechneten Daten generiert FED5 eine Fertigungszeichnung, die Sie als DXF- oder IGES-Datei in CAD übernehmen oder direkt ausdrucken können.

Lieferumfang

FED5 Programm, Benutzerhandbuch, Lizenzvertrag für zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht.

Softwarepflege, Hotline

HEXAGON-Software wird laufend aktualisiert und verbessert. Neue Versionen erhalten Lizenznehmer zum Update-Preis. Telefonische Einsatzunterstützung und Hotline sind kostenlos.


FED5 Demoversion für Windows XP/7/8/10 (729 kB)


Preisliste | Bestellung | E-Mail | Zurück